Stein
Der Stein der Anregung für die Seminarwoche

Weiterbildungsseminare bei Ihnen

Wir kommen gerne zu Ihnen und gestalten in Absprache mit Ihnen Seminare für die Weiterbildung an Ihrer Institution.

Unsere Weiterbildungen 2017 fanden statt:
- an der Schmerztagesklinik in München Schwabing für Körperpsychotherapeutinnen und Körperpsychotherapeuten.
- an der freien Schule SPATZ in Offenburg für die Lehrerinnen und Lehrer der Schule und für Personal der sozialen Dienst von Offenburg.
- in Luzern: Praxisreflexionstag für LehramtsstudentInnen an der PHLuzern zum Thema 'Zustandswahrnehmung zum eigenen Befinden'.

Seminare

Seminare sind für Personen, die die Arbeit kennen lernen oder vertiefen möchten. Sie vermitteln Erfahrungen und Auseinandersetzungen in Theorie und Praxis der bewegungsorientierten Verhaltensbildung im jeweils aktuellen Kontext.

Die Kurse sind offen für Erwachsene jeden Alters. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Leitung: Dr. Edith von Arps-Aubert

E-Mail: info@bewegungsforschung.ch oder
Telefon: 0041 (0)79 391 44 91 oder
Post: Sekretariat Institut für Bewegungsforschung Dr. Edith von Arps-Aubert, Bahnhofstrasse 8, 6045 Meggen.

Durch Erfahren und Reflektieren kann individuell Anstehendes aus der Ordnung der Dinge selbst erarbeitet werden. Alle Funktionsstörungen, ob wir sie als Schlaffheit oder als Krampf bezeichnen, ob sie sich in der Atmung oder in Bewegungsbehinderung auswirken, sind in der eigenen Person deutlich spürbar und können dank körper- und bewegungsorientierter Verhaltensbildung befriedigender verlaufen.

Es werden im Kurs keine Übungen gelehrt, noch ein Körpertraining absolviert. Wir befragen und erforschen uns, und suchen nach Möglichkeiten, wie wir unsere naturgesetzlichen und organischen Grundbedingung wahrnehmen können und wie wir ihnen bei unseren täglichen Anforderungen folgsam bleiben können.

Die Kurse sind pädagogisch ausgerichtet und regen individuelle Bildungsprozesse an. Aktive und wohlwollende Mitarbeit aller Beteiligten, die Bereitschaft sich zu äussern und andern zuzuhören sind dazu die besten Voraussetzung.

Für Anfragen und nähere Auskünfte können Sie mich kontaktieren: info(at)bewegungsforschung.ch.